Ein Kieferorthopäde - was ist das?

Ein Kieferorthopäde ist ein Fachzahnarzt,
der sich auf die Behandlung von Zahn- und
Kieferfehlstellungen spezialisiert hat. Diese
Bezeichnung darf nur führen, wer eine mind.
4jährige ganztägige Weiterbildung - nach dem
abgeschlossenen Zahnmedizinstudium -
absolviert hat. Die Weiterbildung beginnt

mit einem Jahr allgemein zahnärztlicher Tätig-
keit gefolgt von einer dreijährigen ganztägigen
Weiterbildung in einer ausbildungs- berechtig-
ten Fachzahnarztpraxis und in der kieferortho-
pädischen Abteilung einer Universitätszahnklinik.

Im Rahmen einer Fachzahnarztprüfung wird
die Qualifikation vor dem Prüfungsausschuss
der Zahnärztekammer abgelegt.

Die Bezeichnung Fachzahnarzt für
Kieferorthopädie garantiert Ihnen
umfassendes Wissen auf dem Gebiet
der Kieferorthopädie.